OTV Cup Rennen Amberg Gailoh

Weiden (bau). Letzten Sonntag fand in Amberg bei idealem Wetter das erste Rennen des diesjährigen OTV MTB Cups statt.
Für die MTB Mannschaft des VC Corona Weiden war dies das erste Rennen der Saison. Die Fahrer des Weidener Vereins konnten das ganze Rennen dominieren. Sie nahmen in der Herrenklasse das Podest vom ersten bis zum dritten Platz für sich in Anspruch. Auf den 5 Runden des 3,5 km langen Rundkurses erreichte Klaus Joachimsthaler den ersten Platz, Andreas Bär wurde hinter ihm Zweiter und Ralph Zimmermann konnte den dritten Platz für sich entscheiden.
„Ich war absolut begeistert von diesem Wir-Gefühl während des Rennens!" resümierte Zimmermann. Joachimsthaler setzte sich von Rennbeginn an an die Spitze. Anfangs fuhr nur Ralph Zimmermann hinter ihm. Es konnten noch Armin Sponsel  (Concordia Strullendorf), Christian Blätterlein (Bike Sport Bühne Bayreuth) und Andreas Bär (VC Corona Weiden) zu ihn aufschließen. Durch diese Veränderung der Rennsituation entschlossen sich Ralph Zimmermann und Andreas Bär keine Führungsarbeit mehr zu leisten, um ihren Mannschaftskameraden an erster Stelle nicht zu bedrängen. Somit konnten sie durch taktisches Geschick und eine hervorragende Mannschaftsleistung ihre Gegner aufreiben und die ersten drei Plätze unter sich aufteilen, wodurch der VC Corona gleichzeitig die Mannschaftswertung gewann.
Herbert Deutschländer vom VC Corona brachte bei seinem ersten Renneinsatz seit Jahren eine hervorragende Leistung mit dem 14. Platz.
Zufrieden konnte auch Peter Fischer (VC Corona Weiden) sein. Er beendete sein erstes Vorbereitungsrennen im Mittelfeld.
Überschattet wurde das Rennen von starken gesundheitlichen Problemen von Liane Kohl (VC Corona Weiden). Nachdem sie unter großer Atemnot das Rennen der Kinderklasse auf dem zweiten Platz beendet hat, musste sie vom Notarzt wegen enormer Atembeschwerden ins örtliche Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde festgestellt, dass es sich bei ihr um einen Infekt handelt, der durch die extreme Rennbelastung ausgelöst, Erstickungsanfälle verursachte. Mit Beruhigungsmitteln und unter ärztlicher Aufsicht konnten die Beschwerden glücklicherweise schnell unter Kontrolle gebracht werden.

(von links: Andreas Bär, Klaus Joachimsthaler, Ralph Zimmermann)